Umzug nach Hamburg

Schöne Altbauten in Hamburg-Ottensen - Möebliert wohnen bei City-Wohnen

Planen Sie einen Umzug nach Hamburg? Vielleicht bedingt durch einen neuen Job, ein berufliches Projekt oder ein Studium?  Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps, die Ihnen den Umzug erleichtern.

 

Moin Moin! Einen Umzug nach Hamburg heißt: Leben in einer der liebens- und lebenswerteten Städte der Welt

 

Die Stadt Hamburg hat eine sehr hohe Lebensqualität, was immer wieder in sämtlichen Rankings bestätigt wird. Als eine der beliebtesten und grünsten Städte Deutschlands bietet Hamburg neben Wasser (und Wind) auch zahlreiche Kultur- und Freizeitmöglichkeiten.

Wer neu nach Hamburg kommt, muss sich erstmal neu orientieren, eine neue Wohnung finden und den Umzug planen. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, für die allerersten Fragen, die zu klären sind, bevor man nach Hamburg umziehen kann.

 

Wie finde ich eine Wohnung?

Ein Umzug nach Hamburg bedeutet erst einmal, dass eine Wohnung gefunden werden muss. Dass dies in Hamburg nicht immer leicht ist, ist allgemein bekannt. Schnell eine günstige, dauerhafte Wohnung zu finden ist wie ein Sechser im Lotto. Ein Tipp: Wer schon weiß, länger in Hamburg wohnen zu wollen, kann sich bei den vielen Genossenschaften erkundigen und sich auf Wartelisten setzen lassen.

Viele Leute, die einen Umzug nach Hamburg planen, entscheiden sich allerdings dafür, erstmal eine möblierte Wohnung auf Zeitzu mieten, entweder als Übergangslösung oder auch als Lösung für einen zeitlich begrenzten Aufenthalt in Hamburg, zum Beispiel für eine Projektarbeit. Möblierte Wohnungen sind praktisch, denn sie erleichtern den Umzug in eine neue Stadt ungemein. Außerdem können sie in vielen Fällen direkt ohne Besichtigung gebucht werden, das spart viel Zeit. Einmal in Hamburg angekommen, kann man dann in Ruhe nach einer dauerhaften Wohnung suchen.

Finde hier unsere möblierten Wohnungen: Wohnung mieten

 

Wo möchte ich wohnen, welcher Stadtteil passt zu mir?

Ob als Familie, Pärchen oder Single – in Hamburg gibt es für allen den passenden Stadtteil. Die Stadt Hamburg teilt sich auf in sieben verschiedene Bezirke, die wiederum in einzelne Stadtteile aufgeteilt sind. Insgesamt gibt es in Hamburg über 70 Stadtteile. Wer lieber im hippen Szeneviertel der City wohnen möchte, der kann sich am besten nach einer Wohnung in St. Pauli oder in der Sternschanze umsehen. Für Familien sind Stadtteile wie Eimsbüttel, Ottensen, Eppendorf, Niendorf und Iserbrook zu empfehlen, aber es bieten sich auch viele weitere, ruhigere Stadtteile mit einer guten Infrastruktur sowie Schulen für den Familienumzug nach Hamburg an. Studierende lassen sich gerne in den Stadtteilen Altona, Sternschanze, Karoviertel oder Rotherbaum nieder.

Eine ausführliche Übersicht der Hamburger Stadtteile gibt es hier: City-Guide Hamburg →

 

Wie plane ich meinen Umzug nach Hamburg am besten?

Kommt man mit Sack und Pack nach Hamburg, also mit allen Möbeln, kommt man wohl nicht drumherum ein Umzugsunternehmen zu engagieren oder selbst einen Bus anzumieten, der groß genug ist, damit man Gut und Habe auf einmal transportieren kann. In Hamburg gibt es viele Storage Boxen, die man für die Lagerung von Möbeln anmieten kann.

Umzug light:Wer eine möblierte Wohnung anmietet und noch nicht mit allen Möbeln umziehen muss, hat es erstmal leichter. Die möblierten Wohnungen sind generell komplett mit allem ausgestattet, meistens sogar mit Bettwäsche, Koch- und Essgeschirr etc. So kann man erstmal mit leichtem Gepäck anreisen. Dies verschafft einem auf jeden Fall für die ersten Monate etwas Luft und Ruhe um sich z.B. auf den neuen Job, das Studium oder auch die Suche nach einer dauerhaften Wohnung zu konzentrieren.

 

Wie kann ich mich nach meinem Umzug nach Hamburg ummelden?

Zieht man aus einer anderen deutschen Stadt nach Hamburg und plant, länger als sechs Monate zu bleiben, muss man seinen Hauptwohnsitz im Bezirksamt ändern lassen. Wer im Ausland gemeldet war, muss sich etwas schneller ummelden. Generell sollte man vorab einen Termin für die Anmeldung bei der Behörde ausmachen, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Für die Anmeldung benötigt man eine sogenannte Wohnungsgeberbestätigung, die in vielen Fällen von City-Wohnen vorbereitet und vom Vermieter oder der Vermieterin unterschrieben wird.

Infos zu den Anmeldefristen gibt es hier: Wohnungsgeberbestätigung

Alle weiteren Informationen zur Anmeldung in Hamburg findet man auch auf der offiziellen Website der Stadt: hamburg.de/behoerdenfinder

 

Wie komme ich in Hamburg an mein Ziel?

Als Autofahrer oder Autofahrerin hat man es in Hamburg generell eher schwer, denn die Hansestadt Hamburg ist für ein hohes Verkehrsaufkommen, viele Baustellen und zahlreiche Staus bekannt. Außerdem ist es in den zentralen Stadtteilen nicht gerade einfach, einen Parkplatz zu ergattern. In vielen Stadtteilen sind Anwohnerparkzonen eingerichtet, Berechtigungsscheine müssen bei der Behörde beantragt werden.

Beschließt man, mit dem Fahrrad zu fahren, hat man es da schon leichter. Hamburg verfügt über viele gut ausgebaute Fahrradwege. Tipp: Hamburger:innen greifen vermehrt zum Stadtrad (stadtrad.hamburg.de) und leihen sich für wenig Geld einfach und flexibel ein Fahrrad. Mittlerweile gibt es sogar Lastenfahrräder ("Bakfietsen") oder e-Bikes, die man mieten kann.

Eine gute Idee hatte auch das niederländische Unternehmen "Swapfiets", welches mittlerweile in Hamburg angekommen ist. Hier bekommt man für eine relativ geringe monatliche Gebühr ein eigenes Fahrrad, inklusive Schloss, Beleuchtung, Diebstahlabsicherung, Pannenhilfe und Wartungen. Eine sehr praktische Lösung für den Umzug nach Hamburg. Das Abo ist monatlich kündbar und es gibt die Möglichkeit, den Standort zu wechseln. Die Fahrräder erkennt man immer an den blauen Reifen.

Und dann gibt es natürlich den öffentlichen Nahverkehr der HVV, um von A nach B zu gelangen. Ob S-Bahn, U-Bahn, Bus oder sogar Fähre: In Hamburg ist man generell gut angebunden und kommt schnell ans Ziel. Ist man im Nachtleben Hamburgs unterwegs, wird man von Nachtbussen, S-Bahn und U-Bahn sicher nach Hause gebracht.

Cookies und Datenschutz

Bitte wählen Sie zuzulassende Cookies aus:

Diese Cookies sind erforderlich für grundlegende Funktionen der Webseite.

Cookienote speichert die Angaben, die Sie im Consent-Manager treffen. Dieser ist zum datenschutzkonformen Betrieb der Webseite im Einsatz.

Diese Cookies ermöglichen uns eine Analyse der Webseitennutzung.

Diese Cookies ermöglichen zum Beispiel die Einbindung von Google Maps und Bewertungsportal.

Unsere eingebundenen Landkarten nutzen Kartenmaterial von Google Maps. Bei der Nutzung dieser Funktion wird Ihre IP-Adresse an Google LLC. weitergegeben.