Wohnen im Stadtteil Hamburg-Eppendorf

Wohnen am Kanal im Stadtteil Hamburg-Eppendorf - Möblierte Wohnungen von City-Wohnen

 

Wie wohnt man im Hamburger Stadtteil Eppendorf?

 

Zentral, grün, wasserreich und schick – Hamburg-Eppendorf ist einer der beliebtesten Stadtteile Hamburgs. Wer sich hier eine Wohnung sucht, muss damit rechnen, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Bekannt ist der Stadtteil für seine Wohnungen mit stuckverzierten Decken und Intarsienparkett in imposanten wilhelminischen Altbauten. Auch schicke Villen direkt am Wasser, Terrassenhäuser und efeuumrankte Backsteinhäuser sind hier zu finden und nicht zu verschmähen. Aber Eppendorf hat mit den einfachen Arbeiterhäusern im Schrammsweg oder in der Frickestraße auch bezahlbare Wohnviertel zu bieten, was besonders Studierenden freut.

Steckbrief Hamburg-Eppendorf

  • viele Altbauwohnungen
  • schicke Gründerzeitbauten mit hohen Stuckdecken und Parkett
  • urbanes Flair, gleichzeitig grüne Hinterhof-Oasen, viel Grün und Wasser
  • überwiegend gehobener Lebensstil, Besserverdiener
  • Isebekkanal, Alster und Mühlenteich
  • Bootsverleihstationen
  • Isemarkt
  • gehobene Läden, Designershops, Feinkostgeschäfte
  • edle Restaurants
  • Cafés und angesagte Bars
  • Alma Hoppes Lustpielhaus
  • Holthusenbad mit schöner Jugendstil-Architektur
  • Universitäts -Klinikum Eppendorf (UKE)

Man sieht sich in Hamburg-Eppendorf

Am Eppendorfer Marktplatz beginnt die Eppendorfer Landstraße, in der es viele Cafés, Restaurants und luxuriöse Geschäfte und Boutiquen gibt. Läuft man die Straßen entlang, trifft man viele gut betuchte junge Familien mit Kinderwagen, vornehme Ur-Eppendorfer und erfolgreiche Paare. Ein bisschen lebt es sich in Eppendorf nach dem Motto „Sehen und gesehen werden“, das aber auf eine ganz charmante Art und Weise.

Über Hamburgs Grenzen hinaus bekannt ist der Isemarkt, für viele der schönste und bestbestückte Wochenmarkt Hamburgs. Leute aus ganz Hamburg kommen jeden Dienstag und Freitag her, um unter der U-Bahn Brücke Spezialitäten zu kaufen und zu klönen. Abends bleibt der Stadtteil eher ruhig und gemütlich.

Paddeln auf der Alster und picknicken im Park

Grüne und blaue Oasen überall. Auf dem Isebekkanal, der Alster und dem Mühlenteich, der den Alsterschwänen als Winterquartier dient, kann man sehr gut paddeln. Die kleinen, grünen Hinterhofoasen sind am besten per Kanu oder Kajak auf der Alster oder dem Isebekkanal zu erkunden. Mit dem Hayn-, Kellinghusen- und Eppendorfer Park liegen kleine Naherholungsgebiete direkt vor der Tür.

Das sollte man in Eppendorf nicht verpassen

Absolut empfehlenswert: Seit vielen Jahren - außer natürlich in der Coronazeit - wird am ersten Juni-Wochenende im Schatten der Jugendstil-Häuser ausgelassen gefeiert, gegessen und getrunken. Dazu gibt's Live-Musik, Kinderspaß und Flohmarkt. Wer politisch und satirisches Kabarett mag, wird im Alma Hoppes Lustspielhaus fündig.

Cookies und Datenschutz

Bitte wählen Sie zuzulassende Cookies aus:

Diese Cookies sind erforderlich für grundlegende Funktionen der Webseite.

Cookienote speichert die Angaben, die Sie im Consent-Manager treffen. Dieser ist zum datenschutzkonformen Betrieb der Webseite im Einsatz.

Diese Cookies ermöglichen uns eine Analyse der Webseitennutzung.

Diese Cookies ermöglichen zum Beispiel die Einbindung von Google Maps und Bewertungsportal.

Unsere eingebundenen Landkarten nutzen Kartenmaterial von Google Maps. Bei der Nutzung dieser Funktion wird Ihre IP-Adresse an Google LLC. weitergegeben.