Wohnen im Stadtteil Hamburg-Eimsbüttel

Schöner Altbaubestand mit Balkonen im Stadtteil Hamburg-Eimsbüttel - Möblierte Wohnungen von City-Wohnen

 

Wie wohnt man im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel?

 

Hamburg-Eimsbüttel ist ein unkomplizierter Stadtteil: gemütlich, viele schöne Altbauten mit Balkonen. Eine schöne und bei den Hamburger:innen sehr beliebte Wohngegend. Der Hektik der Großstadt kann man hier für einige Momente entgehen, in dem man sich in eines der vielen individuellen Cafés setzt oder die Osterstraße entlang bummelt. Sehr beliebt ist Eimsbüttel bei Student:innen, jungen Familien und allen, die es bevorzugen etwas ruhiger, aber trotzdem mittendrin zu leben und eine nachbarschaftliche Atmosphäre genießen wollen.

Charmantes Wohnen im Stadtteil Eimsbüttel

Gewohnt wird in hübschen und begehrten Altbauwohnungen mit hohen Stuckdecken und alten Holzdielen. Es gibt viele kleine ruhige Straßen, die mit ihren schicken Fassaden und Balkonen geschmückt sind. Häufig findet man hier auch grüne Hinterhöfe oder sogar kleine Gärten. Auch möblierte Wohnungen auf Zeit gibt es viele in Eimsbüttel. Meistens modern und kreativ-individuell ausgestattet.

Steckbrief Hamburg-Eimsbüttel

  • gute Chancen eine möblierte Wohnung zu mieten
  • lebendiger und beliebter Stadtteil mit ruhigen Wohnlagen
  • schöne Altbauten mit viel Grün drumherum
  • einige Parks
  • größere Wohnungen sind eher selten
  • Familien, Studenten, Singles, Paare
  • gute Einkaufsmöglichkeiten (Osterstraße)
  • viele Cafés und Restaurants
  • verschiedene Wochenmärkte         
  • nah am  Isebekkanal und dem Isemarkt-Wochenmarkt

Einkaufen in der Osterstraße

In der Osterstraße, der Haupteinkaufsstraße in Eimsbüttel, findet man einen Mix aus Bioläden, Designerläden, Boutiquen von einfach bis gehoben, Blumengeschäften, Buchläden, Eiscafés, Wäschereien etc.

Gastronomie und Leckeres

Viele, viele Cafés, Restaurants und Kneipen gibt es in Eimsbüttel. Viele gute Restaurants haben Eimsbüttels großes Potenzial bereits erkannt - hier findet sich für jede(n) etwas passendes für den hungrigen Magen - ob Tapas, Orientalische Küche, Österreicher, Italiener oder oder oder... und auch einige nette Bars versüßen einem nach einem anstrengenden Tag den Abend. Schön Frühstücken oder Cocktails trinken kann man im Café May. Die besten Franzbrötchen gibt es in der Kleinen Konditorei und zum Frühstück geht man in das wunderbare Glück & Selig (unbedingt reservieren). 

Fahrradfahren wie in Holland (oder Dänemark?)

Wer in Eimsbüttel mit dem Auto unterwegs ist, braucht starke Nerven: Parkplätze sind hier Mangelware. Ein Grund mehr, sich das Fahrrad zu schnappen. In die Innenstadt braucht man damit nur ca. 15-20 Minuten und in die Schanze ist es auch nicht weit.

Ganz nah ist auch das Kaifu-Freibad und Fitnesscenter (am Kaiser-Friedrich-Ufer). Für einen kleinen Spaziergang oder für die sportliche Jogging-Runde geht man in den Park "Am Weiher", den Mansteinpark oder den Isebek-Kanal.

Anbindung

Mit der U2 ist man in ca. 10-15 Minuten in der Innenstadt. Oder man fährt einfach bis zum „Schlump“ und steigt dann in der U3 um, welche kreisförmig alle beliebten Anlaufstellen Hamburgs anfährt. Von A nach B leichtgemacht. Am Rande von Eimsbüttel führt die Kieler Straße direkt zur A7 Anschlussstelle Stellingen.

Cookies und Datenschutz

Bitte wählen Sie zuzulassende Cookies aus:

Diese Cookies sind erforderlich für grundlegende Funktionen der Webseite.

Cookienote speichert die Angaben, die Sie im Consent-Manager treffen. Dieser ist zum datenschutzkonformen Betrieb der Webseite im Einsatz.

Diese Cookies ermöglichen uns eine Analyse der Webseitennutzung.

Diese Cookies ermöglichen zum Beispiel die Einbindung von Google Maps und Bewertungsportal.

Unsere eingebundenen Landkarten nutzen Kartenmaterial von Google Maps. Bei der Nutzung dieser Funktion wird Ihre IP-Adresse an Google LLC. weitergegeben.