Unsere Webseite setzt Cookies für die statistische Auswertung von Webseitenbesuchen ein. Informationen über die eingesetzten Cookies und wie Sie diese unterbinden oder löschen können, finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.

Energieausweis möblierte Wohnungen | City-Wohnen Hamburg

Wohnung vermieten
Infos für Vermieter

Informationen zum Energieausweis

Wann ist ein Energieausweis notwendig?

Ob Sie nun eine leere oder eine möblierte Wohnung vermieten wollen, der Gesetzgeber macht hier keinen Unterschied und fordert Vermieter:innen auf, einen Energieausweis vorzuzeigen. Im Exposee müssen die sogenannten energetischen Daten Ihrer Wohnung aufgeführt werden. Im Gesetz wird ebenfalls nicht nach der Mietdauer differenziert. Das heißt, das auch für Wohnungen auf Zeit in Prinzip ein Energieausweis vorgelegt werden muss, auch wenn das nicht viel Sinn macht.

Was bedeutet das für Vermieter:innen auf Zeit?

Sie haben einen Energieausweis?

Sehr gut. Haben Sie bereits einen Energieausweis, schicken Sie uns möglichst schnell eine Kopie per Email, damit wir die Daten einpflegen und in Ihrem Exposee veröffentlichen können.

Kein Energieausweis vorhanden?

Nicht schlimm. Sie dürfen Ihre Wohnung bei uns anbieten und wir dürfen Ihre möblierte Wohnung auf jeden Fall vermitteln. Am besten informieren Sie sich bei Ihrer Verwaltung, Ihrer Vermieterin, Ihrem Vermieter, besorgen sich einen Energieausweis entweder über das Internet oder lassen Sie ihn fachkundig erstellen (Heizungsableser, Schornsteinfeger, Architekten etc.).

Wo finde ich die gesetzlichen Bestimmungen zum Energieausweis

Seit dem 1. Mai 2014 ist die Energieeinsparverordnung in Kraft: die EnEV. In dieser Verordnung finden Sie unter anderem Regeln zum Energieausweis. Die EnEv wurde zum 1. November 2020 abgelöst durch das Gebäudeenergiegesetz: die GEG. In § 80 GEG finden Sie die aktuellen Bestimmungen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Verbrauchsausweis und einem Bedarfsausweis?

Beim Bedarfsausweis werden die baulichen Aspekte, wie zum Beispiel die Dämmung des Hauses oder die Heizungsanlage berücksichtigt. Dieser Ausweis ist häufig umfangreich und teuer.

Eine gute Alternative ist der Verbrauchsausweis, der als Berechnungsgrundlage den tatsächlichen Energieverbrauch der Bewohner:innen in den letzten drei Jahren nimmt. Dieser Ausweis ist meistens leichter zu erstellen und kostengünstiger über das Internet zu bekommen.

Wann ist ein Energieausweis nicht notwendig?

Es gibt diverse Ausnahmen, zum Beispiel ist kein Energieausweis notwendig für Einliegerwohnungen, Niedrigenergiehäuser und Gebäude unter Denkmalschutz.

 
Drucken

Ein Formularausdruck über den Firefox-Browser ist leider nicht möglich.