Unsere Webseite setzt Cookies für die statistische Auswertung von Webseitenbesuchen ein. Informationen über die eingesetzten Cookies und wie Sie diese unterbinden oder löschen können, finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.

City-Wohnen Hamburg | Firmengeschichte | Wohnen auf Zeit

Ein Motto im Wandel

die Firmengeschichte von City-Wohnen

Mit wie vielen Teams arbeiten wir?

Privatkundenteam, Firmenserviceteam, Außendienstler, Grafik- und Backoffice-Team, Fotografen, Marketeerin, Geschäftsführer. Da kommt was zusammen.

 
Ingrid Markusse und Frederick Wencke - Geschäftsführer von City-Wohnen Hamburg

© City-Wohnen

 

In den 80ern ein Start-up, heute Experte für Wohnen auf Zeit in Hamburg. Kaum vorstellbar, dass wir unsere Agentur ohne Fax, Emails und Internet gründen konnten. In einem Kellerbüro vermittelten wir WG-Zimmer: von Studenten für Studenten. Erst durch das Internet wurde es in den 90ern möglich für Menschen aus aller Welt ein richtiges Zuhause auf Zeit in Hamburg zu finden.

Wohnen und Wohnen lassen

Mit dem Motto "Wohnen und Wohnen lassen" fängt alles an. 1987 starten Frederick Wencke und Ingrid Markusse die Agentur für Wohnen auf Zeit, anfänglich schlicht "Die Mitwohnzentrale" genannt. Hoch motiviert und ohne Startkapital, mit einem kleinen Team. Die meisten sind – what else – Studenten. Einige Mitarbeiter der Gründerzeit sind noch immer dabei und mittlerweile in verantwortungsvoller Position als Seniorberater für Firmenkunden tätig.

Ein Zuhause auf Zeit

Der Studentenkreis aus den ´80ern wandelt sich schnell. Aus StudentInnen werden Berufstätige, aus Studentenzimmern werden komplett möblierte Wohnungen. Bei den Firmen und Berufstätigen kommt unser Konzept sehr gut an, als perfekte und kostengünstige Alternative zu Hotel oder Boardinghaus. Vor allem das individuelle Ambiente gefällt: „Ein Zuhause auf Zeit“.

Digitalisierung

Man kann sich das eigentlich nicht mehr vorstellen: Arbeiten und Kommunikation ohne Computer, Internet, Emails etc. Als wir in den ´80ern anfingen, haben wir tatsächlich noch mit einem Commodore 64 gearbeitet. Zusätzlich auch noch mit Karteikarten. Man wusste ja nicht, ob man sich auf einen Computer verlassen konnte:) Briefe mussten sogar noch mit der Schreibmaschine (und Tippex!) geschrieben werden. 

Wohnen auf Zeit - ein neuer Begriff

In den Spät-90ern trennen wir uns von der Zimmervermittlung und spezialisieren uns auf möblierte Wohnungen. Die Bezeichnung "Mitwohnzentrale" passt nicht mehr und wird ersetzt durch "Agentur für Wohnen auf Zeit“. Wir nennen uns jetzt Wencke und Partner. Der Begriff Wohnen auf Zeit ist mittlerweile eine Branchenbezeichnung.

2007 - Qualitätsstandards werden festgelegt

Große Änderungen stehen an. Zusammen mit einer der ältesten Berliner Agenturen für Wohnen auf Zeit gründen wir City-Wohnen Deutschland. Ab sofort heißen wir City-Wohnen und sind in Hamburg und Berlin vertreten, nach wie vor handelt es sich um eigenständige Agenturen. Wir entwickeln zusammen unsere Webseite und hohe Qualitätsstandards für die Vermittlung von möblierten Wohnungen.

Es gibt größere Themen zu bewältigen, zum Beispiel die Einführung des Bestellerprinzips in 2015. Wurde unsere Provision vorher von den MieterIinnen gezahlt, müssen nun die VermieterIinnen die Servicegebühren übernehmen.

Der Begriff shareconomy kommt auf und damit Annoncen-Platforme, die auf Selbstverwaltung statt auf Dienstleistung setzen. Wir sind aber davon überzeugt, dass Sicherheit, Qualität und eine individuelle Dienstleistung das ist, was die Menschen suchen und brauchen, wenn es um die Vermittlung von Wohnraum geht. Und das gibt es immer noch bei City-Wohnen Hamburg.

Heute wie immer - alles im Wandel

Unsere Partneragentur aus Berlin verkauft 2019 Ihren Betrieb an einer ebenso hoch qualifizierten Agentur für Wohnen auf Zeit: coming home.

Mittlerweile arbeiten wir in Hamburg mit einem Team aus 20 MitarbeiterInnen. Noch immer sind wir voller Engagement bei der Sache. Und es gibt weiterhin große Themen zu bewältigen: das Widerrufsrecht auch bei Mietverträgen, die neue Datenschutzgrundverordnung, Energieausweis etc. Uns wird nicht langweilig!

Wir sind sehr stolz darauf, eine ehemalige sehr „alternative Angelegenheit“ salonfähig gemacht zu haben.

 
Drucken

Ein Formularausdruck über den Firefox-Browser ist leider nicht möglich.