Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Wohnen auf Zeit in Hamburg Blankenese - Stadtteilinfos

Ein Zuhause auf Zeit in...

Wohnen auf Zeit in Hamburg Blankenese - Stadtteilinfos

 

Steckbrief

  • Geringes Angebot an Wohnen auf Zeit
  • Grüner, malerischer und nobler Elbvorort
  • Gemütliches Dorf
  • Elbstrand, Elbufer, Falkensteiner Ufer
  • Steilufer zur Elbe, Treppenviertel
  • Süllberg mit Café, Restaurant und Aussichtspunkt
  • Überwiegend teures Pflaster
  • Große Villen an der Elbchaussee
  • Viele Altbauwohnungen
  • Segeln

 

Direkt am Steilufer an der Elbe liegt das noble Viertel Blankenese, dessen Bewohner gerne auch von ihrem „Dorf“ sprechen. Besonders ansehnlich ist das charmante Treppenviertel mit seinen vielen verwinkelten Treppen und Gassen, die vom Fluß in die Stadt führen. 171 Stufen sind es von der Bahnhofstraße über den „Hohen Weg“, zum „Hang“ über „Beckers Treppe“ hinunter bis zum Elbstrand. Diesen Weg nehmen alle. Einheimische, Kindergartengruppen auf Ausflug, Touristen und spätestens zum Osterfeuer ganz Hamburg. Man pilgert zum Wasser, um dort spazieren zu gehen oder mit einer der Fähren auf die andere Seite der Elbe zu fahren.

Ursprünglich lebten hier in der ehemaligen Fischersiedlung Kapitäne und Lotsen in Stroh bedeckten Katen, später wurde es zum Viertel für reiche Kaufleute. Auch heute ist Blankenese ein überwiegend teures Pflaster. Für Wohnungen auf Zeit in Hamburg Blankenese, muss man meistens etwas tiefer in die Tasche greifen.

Der Elbstrand liegt unterhalb von Blankenese und ist entweder über den Ort oder von der Wasserseite zu erreichen. Den Ort erkundet man zu Fuß oder mit den "Bergziegen". Das sind die Busse des HVV, die hier etwas kleiner ausfallen, um den Hang des Süllbergs befahren zu können. Die Fahrt ist anders als im innerstädtischen Bereich. Der Bus muss an keiner Ampel halten. Vielmehr sind es entgegenkommende Autos, mit denen sich der Fahrer per Handzeichen für das passieren der engen Kurven einigt. Ein kleines Erlebnis!

Erholung und Freizeit

Auf Platz Nummer eins kommt natürlich die Elbe (segeln!) mit seinem Strand und dem Uferwanderweg. Der Blankeneser und der Mühlenberger Segel-Club zählen zu einer der größten und aktivsten Segelvereinen Deutschlands. Der Norddeutsche Regatta Verein verfügt über ein Clubhaus an der Elbe. Auch der Radrennsport kommt in Blankenese auf Ihre Kosten (Cyclassics am Waseberg). Ganz nah liegen das Freibad Marienhöhe. Ansonsten gibt es unendlich viele Parks, wie z.B. der Römische Garten, wo im Sommer Aufführungen im Naturtheater stattfinden. Wald findet man im Landschaftsschutzgebiet Falkenstein. Sehr geliebt und von vielen Hamburgern besucht sind die riesigen Osterfeuer am Elbstrand.

Aufgepasst, dicke Pötte!

Im Sommer bei gutem Wetter trifft sich ganz Hamburg am Elbstrand. Einige Mutige und Hartgesottene wagen sogar eine Abkühlung im Fluss, allerdings sollte man aufpassen wenn die großen "Pötte" vorbeifahren, die riesigen Schiffe, die eine tückische Sogwelle erzeugen können. Am gegenüberliegenden Ufer liegt das Mühlenberger Loch, zum Teil zugeschüttet für den Flugzeugbauer Airbus. Die Fähren des öffentlichen Personennahverkehrs verbinden beide Elbuferseiten miteinander. In Finkenwerder befindet sich das große Airbuswerk. Richtung Süden blickt man in die Elbmarsch, das sogenannte "Alte Land", wo Äpfel und Kirschen für ganz Deutschland angebaut werden. Westlich von Blankenese liegt der Wald Falkenstein und das Falkensteiner Ufer. Hübsch angeordnet am Elbhang stehen die Häuser, teilweise mit fantastischem Blick auf die Elbe. Sogar Berge gibt es in Blankenese: den Süllberg (75m.) und den Bauers Berg (91m.)

Mit charme und Charakter

Im Ortskern findet man eigentlich alles, was man so zum Leben braucht. Kleine Geschäfte, Schulen, Ärzte, Kinos, Cafés, Bäckereien, exquisite Restaurants und ein Bahnhof. Im Herzstück des Stadtteils treffen sich Bewohner und Touristen auf dem trubeligen Markt für einen kleinen Schnack.

 
 
 
 
 
 
Drucken

Ein Formularausdruck über den Firefox-Browser ist leider nicht möglich.