Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Mietzeit einer möblierten Wohnung in Hamburg

Infos für Vermieter

Für welchen Zeitraum kann ich meine möblierte Wohnung anbieten?

Wie fast überall in Deutschland (und weltweit), gelten auch in Hamburg spezielle Regeln für die Vermietung von möblierten Wohnungen. So braucht man meistens eine Genehmigung der Behörde, wenn man eine möblierte Wohnung dauerhaft an immer wechselnde Feriengäste vermieten will. Wie macht man es nun richtig? Folgende Zeiträume sind beim Wohnen auf Zeit erlaubt.

Vermieten für eine kurze Zeit

Nutzen Sie Ihre eigene Wohnung jährlich selbst mehr als ein halbes Jahr, dürfen Sie auch an wechselnde Mieter vermieten. City-Wohnen Hamburg ist allerdings auf "long stay" spezialisiert und vermittelt möblierte Wohnungen eher für längere Zeiträume. Ab Januar 2019 müssen gewerbliche Vermieter, die Tage- bzw. Wochenweise vermieten sich bei der Stadt Hamburg registrieren und die Registrierungsnummer bei der Vermietung angeben.

Vermieten für einen längeren Zeitraum - ab 3 Monate

Möchten Sie an wechselnde Mieter vermieten (und nicht länger als ein halbes Jahr selbst in der Wohnung wohnen), sollten Sie mindestens drei volle Monate am Stück vermieten, vorausgesetzt, Ihr Mieter ist wegen der Arbeit oder einer Ausbildung in Hamburg. Sonst laufen Sie Gefahr, von der Behörde auf eine Wohnraumzweckentfremdung angesprochen zu werden und ein empfindliches Bußgeld zahlen zu müssen.

Ab einer Mietzeit von sechs Monaten entfällt die Bedingung eines Aufenthalts aus beruflichen oder ausbildungstechnischen Gründen, dann ist es egal aus welchen Gründen Ihr Mieter mieten will.
 

 
Drucken

Ein Formularausdruck über den Firefox-Browser ist leider nicht möglich.