Bestellerprinzip

Neues Gesetz seit dem 1. Juni 2015

Bestellerprinzip

Das Mietrechtsnovellierungsgesetz (MietNovG) ist am 1. Juni 2015 in Kraft getreten. Dieses Gesetz bestimmt, dass derjenige, der einen Makler zuerst beauftragt, die Maklergebühren tragen muss. Als Vermieter einer möblierten Wohnung sind Sie immer der Erstbesteller.

Gilt die Mietpreisbremse für Wohnen auf Zeit?

Nein, der Gesetzesgeber hat eine Ausnahme gemacht für möblierte Wohnungen für den vorübergehenden Gebrauch, also für Wohnungen auf Zeit. Vermieter von möblierten Wohnungen sind nur vom Bestellerprinzip betroffen.

Die Kosten sind steuerlich absetzbar

Berücksichtigen Sie bei Ihrer Mietkalkulation, dass die Servicegebühren in voller Höhe als Werbungskosten steuerlich von der Einkommenssteuer absetzbar sind. Ihre tatsächlichen Kosten sind also abhängig von Ihrem Steuersatz. Fragen Sie dazu am besten Ihren Steuerberater.

Zwei Servicepakete: BASIC und KOMFORT

Je nachdem wie viel Service Sie wünschen, bieten wir zwei Service-Pakete an. Das BASIC-Paket bietet alle Leistungen, um schnell und zuverlässig einen Mieter zu finden und einen rechtssicheren Mietvertrag abzuschließen. Das KOMFORT-Paket bietet on top den kompletten Service von unserem Außendienstteam, zum Beispiel übernehmen wir die Besichtigungen und die Übergabe- und Abnahme Ihrer Wohnung. Die aktuellen Preise finden Sie in den AGB. Ab fünf, bzw. zehn möblierten Wohnungen bieten wir einen Rabatt.

Wann und wie lange muss ich die Servicegebühren zahlen?

Servicegebühren zahlen Sie nur bei einer erfolgreichen Vermittlung. Wann und wie lange Sie zahlen, hängt vom Servicepaket ab, für das Sie sich entschieden haben.

 
Drucken

Ein Formularausdruck über den Firefox-Browser ist leider nicht möglich.