do´s and don´ts

Zuhause sein

Do´s and don´ts

 

Mieten Sie eine Wohnung auf Zeit, sollten Sie ein paar Regeln berücksichtigen. Die meisten Vermieter bieten ihre eigene komplett ausgestattete Wohnung an und möchten diese natürlich gerne im gleichen Zustand wieder bekommen, wenn Sie ausziehen. Bei der Vermittlung der Wohnung und im Mietvertrag werden meistens einige Konditionen festgehalten, die Sie einhalten müssen.

Bekommen Sie Besuch?

Sie dürfen Besuch empfangen, solange es sich tatsächlich um Besuch handelt und nicht um einen unangemeldeten Mitbewohner. Das heißt, dass ein paar Nächte oder vielleicht auch eine Woche in Ordnung sind, ansonsten sollten Sie das besser mit Ihrem Vermieter besprechen. Selbstverständlich sind Sie verantwortlich für Ihren Besuch. Bringt Ihr Besuch ein Tier mit, obwohl Tiere in Ihrer Wohnung nicht erlaubt sind, klären Sie das besser vorab mit Ihrem Vermieter.

Nichtraucherwohnungen

Bitte respektieren Sie es, wenn Ihre Wohnung als Nichtraucherwohnung angegeben ist. Auch wenn Sie Besuch empfangen, darf in der Wohnung nicht geraucht werden. Die Renovierungskosten können empfindlich hoch ausfallen und werden Ihnen in Rechnung gestellt.

Tiere in der Wohnung

Ist Tierhaltung in der Wohnung auf Zeit nicht erlaubt, dürfen Sie auch später keine Tiere mitbringen. Das gilt auch für Tiere von Besuchern.

Reinigung der Wohnung

Pflegen Sie Ihre Wohnung auf Zeit, als wäre es Ihre eigene Wohnung. Wohnen Sie sehr lange in der Wohnung, ist es vielleicht sinnvoll eine wöchentliche Putzhilfe zu engagieren. Viele Vermieter können Ihnen die eigene Putzhilfe empfehlen.

Umgestalten der Wohnung

Lassen Sie Ihr Zuhause auf Zeit so, wie Sie die Wohnung angemietet haben. Falls Sie Änderungswünsche haben, lassen Sie sich diese schriftlich von Ihrem Vermieter genehmigen, damit es beim Auszug keinen Ärger gibt.

► Tipps zum Lüften & Schimmelvermeidung

 
Drucken

Ein Formularausdruck über den Firefox-Browser ist leider nicht möglich.