Rotherbaum

Ein Zuhause auf Zeit in...

Hamburg Rotherbaum

 

Steckbief

  • Grüner, nobler Stadtteil, nähe Innenstadt
  • Alsterufer, Außenalster
  • Imposante Stadthäuser, noble Villen und Jugendstilbauten
  • Die denkmalgeschützten Grindelhochhäuser
  • Universität – Leben und Vielfalt durch Studentenviertel
  • Konsulate und Botschaften
  • Gute Einkaufsmöglichkeiten, Pöseldorf
  • Gutes kulturelles Angebot: Abatonkino, Völkerkundemuseum, Kammerspiele, Live-Club Logo
  • Verschiedene Wochenmärkte
  • Ausgeprägte kulinarische Szene
  • Tennisstadion auf Weltklasseniveau
  • Max-Planck-Institut, Medienunternehmen
  • Gute Verkehrsanschlüsse, schlechte Parkmöglichkeiten

Wer wohnt hier?

Der Stadtteil Rotherbaum ist ein echtes Hamburger Schmuckstück. Hier leben viele Ärzte und Anwälte, Geschäftsleute und Werber, aber auch Studenten, die die Nähe zur Uni schätzen und den Stadtteil lebendig machen.

Gegensätze ziehen sich an

Wunderschöne Villen und Altbauwohnungen mit hohen Decken und Stuck prägen das Stadtbild. Viele Grundstücke liegen direkt am Alsterufer in ruhigen und grünen Seitenstraßen. Im idyllischen und gepflegten Quartier Pöseldorf, hat man mit seinen kleinen Gassen fast das Gefühl, in einem Dorf zu leben. In der beliebten Milchstraße finden sich Galerien, luxuriöse Boutiquen, Antiquitätengeschäfte und teure Restaurants.

Im Gegensatz dazu steht das bunte und quirlige Studentenviertel. Hier findet man rund um den Campus viele Cafés und Kneipen, zahlreiche Veranstaltungen, Second-Hand-Läden, Künstler- und Studentenbedarf, aber auch kleine Boutiquen und Galerien.

Kultige Kultur

Mit den Programmkinos Abaton und Holi, hat der Stadtteil gleich zwei legendäre und kultige Kinos. Hier werden Filme fernab des Mainstreams, oft im Original mit oder auch ohne Untertitel, gezeigt. Der Live-Club Logo, die Kammerspiele, das Völkerkundemuseum und natürlich etliche Veranstaltungen der Universität sorgen für ein breites und bunt gemischtes Kulturangebot.

Edles Sporteln

In einem so edlen und vielfältigen Stadtteil dürfen natürlich die passenden Sportarten nicht fehlen. Die Alster lädt zum Segeln, Rudern, Kayaken oder Joggen und Radeln ein und auf den Tennisplätzen in der Hallerstraße wird auf Weltklasseniveau gespielt (einmal im Jahr gibt es die Hamburg Tennis Masters).

 
Drucken

Ein Formularausdruck über den Firefox-Browser ist leider nicht möglich.