Bergedorf

Ein Zuhause auf Zeit in...

Hamburg Bergedorf

 

Mitten im Grünen, in Hamburgs Osten, bei den Vier- und Marschlande liegt Bergedorf. Unmittelbar angrenzend an Schleswig-Holstein wird Bergedorf von seinen Bewohnern stolz auch als eigenständige Kleinstadt bezeichnet.

Besonders Familien mit Kindern und ältere Bewohner fühlen sich im idyllischen Stadtteil wohl. In der Bebauung dominieren zwar die Einfamilienhäuser mit Garten, aber auch Villenviertel und moderne Wohnsiedlungen sind vertreten. Die Mietpreise sind vergleichsweise günstig.

Rundherum ruft die Natur: Flüsse, Deiche, Weiden und Wälder. Der Stadtteil liegt am Elbe-Urstromtal und wird von der Bille durchflossen. Kulturbegeisterte können das Bergedorfer Schloss besichtigen – übrigens das einzige Schloss Hamburgs.

Zum Bummeln geht es in die schöne kleine Fußgängerzone „Sachsentor“ mit historischen Fachwerkhäusern und vielen kleinen Geschäften oder in die Alte Holstenstraße. Auch Kulturell bietet Bergedorf einiges: im Kulturzentrum „Lola“ gibt es von Live-Musik bis Kindertheater alles. Das „Haus im Park“ zeigt Theateraufführungen und im Hansa-Filmstudio gibt es aktuelle Kinofilme.

Wen es doch in die Innenstadt zieht, der ist mit der S-Bahn in ca. 20 Minuten am Ziel.

 

Steckbrief Bergedorf

  • alter Stadtteil mit historischen Gebäuden, Schloss und Park
  • grün und gut
  • für gemütliche und etwas kleinstädtischere Atmosphäre
  • neue Einkaufsstraße zum Bummeln und Mittelalterweihnachtsmarkt im Winter
  • Theater „Haus im Park“ mit zeitgenössischen Stücken
  • Kulturzentrum LOLA mit wechselndem Programm
  • Angrenzend die Vier- und Marschlande: das größte Gemüse- und Blumenanbaugebiet Deutschlands mit vielen alten Bauern- und Fachwerkhäusern
 
Drucken

Ein Formularausdruck über den Firefox-Browser ist leider nicht möglich.