Energieausweis

Auch bei möblierte Wohnungen notwendig

Energieausweis

Man kann darüber diskutieren, ob der Energieausweis für das Wohnen auf Zeit sinnvoll ist. Fakt ist, dass die Schonfrist für Vermieter seit dem 1. Mai 2015 abgelaufen ist. Der Energieausweis muss den Mietinteressenten schon bei einer Besichtigung unaufgefordert vorgelegt werden. Auch in den Exposees müssen sämtliche energetischen Daten aufgeführt werden. Daher...schicken Sie uns möglichst schnell eine Kopie per Email. Die Ausweise sind 10 Jahre gültig.

Kein Energieausweis vorhanden?

Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Verwaltung, Ihrem Vermieter, oder besorgen Sie sich einen Energieausweis entweder über das Internet oder lassen Sie ihn fachkundig erstellen (Heizungsableser, Schornsteinfeger, Architekten etc.).

Unterschied Verbrauchsausweis und Bedarfsausweis

Beim Bedarfsausweis werden die baulichen Aspekte, wie zum Beispiel die Dämmung des Hauses oder die Heizungsanlage berücksichtigt. Dieser Ausweis ist häufig umfangreich und teuer. Eine Alternative ist der Verbrauchsausweis, die als Berechnungsgrundlage den tatsächlichen Energieverbrauch der Bewohner in den letzten drei Jahren nimmt. Dieser Ausweis ist meistens leichter zu erstellen und kostengünstiger über das Internet zu bekommen.

Relevante Angaben für das Exposee

  • das genaue Baujahr
  • die Befeuerungsart
  • die Energieeffizienzklasse (Ausweise ab dem 1. Mai 2014)
  • die Art des Ausweises (Bedarf oder Verbrauch)
  • den Endenergiewert

Ausnahmen

Es gibt diverse Ausnahmen, die in der Energieeinsparverordnung (EnEV) geregelt sind, bspw. ist kein Energieausweis notwendig für Einliegerwohnungen, Niedrigenergiehäuser und Gebäuden unter Denkmalschutz.

 
Drucken

Ein Formularausdruck über den Firefox-Browser ist leider nicht möglich.